Europa-Haus Marienberg

Freundschaft, Liebe usw. – warum ist das so wichtig?

Seminarzeitung von Schülerzeitungen an Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen


Seminarrückblick
Erinnert von Marius und Killian
Dienstag:

Am Dienstag, den 20.09.11 kamen wir um 10:00 Uhr im Europa-Haus in Bad Marienberg an. Um 11:00 Uhr bekamen wir in einer Führung das Europa-Haus gezeigt. Anschließend trafen wir uns im Seminarraum und stellten einander vor. Nach der Vorstellungsrunde um 12:30 Uhr gab es Mittagessen.
Danach hatten wir bis 14:00 Uhr Freizeit. Vor dem Abendessen bekamen wir Tipps und Tricks zur Gestaltung einer Schülerzeitung. Wir wurden auch über die gesetzlichen Bestimmungen informiert, die man bei der Herausgabe einer Schülerzeitung beachten muss.
Im Anschluss an das Abendessen hatten wir noch eine Stunde Freizeit, bevor wir eine Nachtwanderung machten.

Mittwoch:

Am nächsten Tag frühstückten wir um 8:00 Uhr.
Anschließend stand eine gründliche Einführung in das Seminarthema auf dem Programm. Zuerst machten wir ein Vertauensspiel, das ging so: Jeder suchte sich einen Partner;
einer bekam die Augen verbunden und wurde mit Hilfe einer Schnur, die beide festhielten, vom sehenden Partner durch das Haus und über das Gelände geführt; dann wurden die Rollen getauscht.

Anschließend sprachen wir über uns selbst, unsere Wurzeln, wichtige Mitmenschen, Bedeutung von Freunden und über Begriffe, die wir mit Freundschaft und Liebe verbinden. Jeder gestaltete ein Bild einer Blume mit Blütenblättern und Wurzeln auf seine persönliche Weise.

Danach schrieben wir Kontaktanzeigen. Wir stellten uns dann kurz vor und beschrieben unseren "Traumpartner".

Nach einer kurzen Verschnaufpause bekam jeder ein Bild zum Thema Liebe, Freundschaft und Partnerschaft. Die Bilder waren alle verschieden und jeder beschrieb, was er auf dem Bild sah.

Vor der Mittagspause erhielt jeder Seminarteilnemer ein vorgemaltes Laubblatt zum Ausschneiden.
Es wurde von den Schülern mit einem Schlagwort beschriftet und anschließend an einen gemalten Baum angeheftet.

Am Nachmittag wurde erklärt, wie ein Artikel in der richtigen Reihenfolge als Internetzeitung gestaltet wird. Es ist darauf zu achten, dass die Aktikel bzw. die bearbeiteten Texte immer wieder zwischendurch abgespeichert werden, um eine Bearbeitung während des Textens zu ermöglichen. Diese Bearbeitungsvorgänge werden durch Symbolleisten farblich gekennzeichnet. Dem Redakeur ist es nach abgespeicherten Passagen jederzeit möglich auch nach längerer Pause die Arbeit wieder aufzunehmen.

Nach kurzer Pause wurden Themen zur Gestaltung der Schülerzeitung vorgestellt. Die Redakteure meldeten sich je nach Belieben zu einem oder mehreren Themen.

Um ca. 16.00 Uhr machten wir einen längereren, gemeinsamen Spaziergang zum Wild- und Basaltpark.

Donnerstag:

Nach dem Frühstück machten wir zu Beginn unsere Text-Entwürfe und gaben diese dann in den Computer ein.
Bei dem leckeren Mittagessen konnten wir uns erholen und danach unsere Artikel für die Onlinezeitung zum Redaktionsschluss um 16:00 Uhr fertigstellen.

Nun durften wir uns beim Bummeln, Musikhören usw. bis zum Abendessen um 18:00 Uhr entspannen.

Unser Besuch im Jugendbahnhof musste leider ausfallen. Wir wollten dort bei unterschiedlichen Aktivitäten, z.B Kicker, Tischtennis und Gesprächen den Abend genießen.

Freitag:

Nach dem Frühstück und einem kurzen Plenum war das Seminar leider schon um 11:00 Uhr zu Ende, da viele Teilnehmer bereits abreisen mussten. Wir konnten unser Werk stolz präsentieren und danach einen kurzen Rückblick auf die gemeinsame Woche halten.